Das geschriebene Wort und SEO

SEO ist ein Erfolgsfaktor für jede Webseite. Diese Tatsache ist ein fester Bestandteil jeder Webseite. Doch SEO an sich ist eine komplizierte Materie. Viele Firmen müssen dabei auf professionelle Hilfe zurückgreifen, was durchaus sogar ein Muss ist. Doch was kann man tun um die Präsenz der eigenen Webseite zu verbessern wenn man keine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich SEO hat? Für die Antwort muss man auf etwas sehr einfaches und effektives zurückgreifen – das geschriebene Wort. Texte, Beiträge und Artikel können die Präsenz einer Webseite sehr positiv beeinflussen. Natürlich gibt es auch hier einen qualitativen Unterschied zwischen Amateuren und Profis, doch auch einfache Beiträge können viel bewirken.

Blogs, Texte und Beiträge können sehr vielseitig sein und daher wird sich immer etwas finden worüber man schreiben kann. Das einfachste was man machen kann ist über Vorgänge im Unternehmen zu berichten. Jeder Mitarbeiter oder eine schreibaktive Person könnte dann hier und da einen Artikel über Vorkommnisse im Unternehmen verfassen. Diese Artikel werden dann im Blog oder als Nachrichten auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Die Steigerung wären Artikel und News zu relevanten Themen rund um das Unternehmen oder Fragen die für Kunden relevant sein könnten. Auch wenn die Artikel nicht hochgradig professionell sind, so tragen sie doch ihren Beitrag zu SEO bei.

Schreiben sollte man dabei nicht nur auf der eigenen Webseite. Jedes Unternehmen verfügt über Mitarbeiter und somit auch über ein soziales Netzwerk. Alle die im Unternehmen involviert sind können auch dazu angehalten werden in den Netzwerken die sie nutzen Beiträge zu verfassen. Während einige Mitarbeiter bei Facebook sind, sind andere bei Xing oder anderen Plattformen. Es wird sie wenig Mühe kosten einige Beiträge oder Informationen zum Unternehmen zu schreiben. Das geschriebene Wort erhöht ja die Präsenz des Unternehmens im Web. Ohne viel Mühe können solche Texte zu mehr Aufmerksamkeit und besseren SEO Resultaten beitragen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.