Pressemitteilungen und Keyworddichte

Wenn es darum geht eine gute Platzierung bei Google zu erhalten, dann sollte man jedes mögliche Mittel nutzen. Natürlich ist eine effektive Suchmaschinenoptimierung der erste Schritt. Viele greifen auch zu AdWords um den Besucherstrom zu erhöhen. Doch beide Optionen sind auch mit Kosten verbunden. Da Webseitenbetreiber auch an günstigeren Varianten des Marketings interessiert sind boomt gerade der Bereich Social Media. Neben Social Media bieten auch Pressemitteilungen eine günstige Alternative, um für die eigene Webseite zu werben. Pressemitteilungen können meist kostenlos bei verschiedenen Presseportalen veröffentlicht werden. Der Vorteil ist, dass die Pressemitteilungen oft eine gute Platzierung bei Google erreichen und so auch die allgemeine Platzierung der Webseite verbessern können.

Bei der Pressemitteilung gibt es zwei Sachen zu beachten. Zum einmal ist es wichtig einen aussagekräftigen Inhalt zu haben mit der relevanten Keyworddichte. Zum anderen ist die Optimierung der Pressetexte ein wichtiger Erfolgsfaktor. Beim Inhalt muss man darauf achten die relevanten Keywords oft genug mit einzubinden. Die Keywords sind Schlagwörter mit denen der Pressetext im Internet gefunden werden soll. Die Keywords sind auch die Basis für die spätere Optimierung der Pressemitteilung. Es ist notwendig ein bestimmtes Verhältnis der Keywords einzuhalten. Generell geht man davon aus, dass eine Keyworddichte zwischen 2 und 3,5 Prozent optimal ist. Wichtig ist nicht zu übertreiben, denn wer zu viele Keywords in den Text einbindet erlebt eine böse Überraschung. Durch einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Keywords wird der Text oft schlechter von Suchmaschinen bewertet und das wirkt sich negativ auf die Platzierung des Pressetextes aus.

Die Optimierung der Texte erfolgt durch die zuvor ausgewählten Keywords. Wenn der Text und die Keywords auch mit der Optimierung der eigenen Webseite übereinstimmen, kann dies die Platzierung der eigenen Webseite positiv beeinflussen. Man sollte jedoch nicht vergessen dass es bei einem Pressetext nicht nur um die Platzierung geht sondern auch um den Inhalt. Wenn man Glück hat dann erscheint die eigene Pressemitteilung bei den Google News auf den ersten Platzierungen. Wäre doch Schade wenn der Inhalt der Mitteilung dann schlecht geschrieben wäre, denn so ein Text hat ja theoretisch auch das Potential neue Kunden anzusprechen. Daher sollte man bei aller Optimierung nicht den Inhalt der Pressemitteilung vernachlässigen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.