Google Instant

Google ist DIE Suchmaschine überhaupt. Nicht nur Nutzer sondern vor allem SEO-Experten haben einige Zeit gebraucht um sich mit den Funktionsweisen von Google vertraut zu machen.  Die Branche schien sich die Arbeitsweise von Google gut angeeignet zu haben. Webseitenbetreiber und Agenturen haben mit den Mechanismen von Google in Sachen SEO oder Adwords Strategien entwickelt. Die Rollen waren klar verteilt und man wusste worauf es bei SEO und Google ankommt. Doch Google scheint sich auf der eigenen Vorreiterrolle nicht ausruhen zu wollen. Ein neues Tool könnte die Suchfunktion revolutionieren. Mit Google Instant wird das Suchen Buchstabe für Buchstabe einfacher. Doch die Neuerung wird sich wohl auch auf die bewährten SEO und Adwords Mechanismen auswirken und somit zu Änderungen führen.

Google Instant ist nicht einfach eine neue Suchfunktion von Google, sondern eher eine Vereinfachung und Beschleunigung der bekannten Suche. Bereits beim eintippen des Suchergebnisses werden dem Nutzer Suchergebnisse angezeigt. Die Ergebnisse richten sich nach den bereits eingetippten Buchstaben. Die Idee von Google Instant entsprang der Tatsache, dass der Mensch für das Lesen weniger Zeit benötigt als für das Eintippen. Google Instant vervollständigt die Suchanfrage durch eigene Vorschläge. Auf diese Weise soll die Suchanfrage noch schneller ausgeführt werden. Die angezeigten Suchergebnisse sollen dem Nutzer beim Formulieren von Suchanfragen helfen. Alles in allem soll die Suche noch einfacher und bequemer werden.

Doch so vorteilhaft die neue Funktion für den Nutzer auch ist, so verwirren ist sie für die Fachleute. Google Instant scheint die SEO-Welt in zwei Lager zu spalten. Eine Seite hält Google Instant für den Untergang der bisher bekannten SEO Arbeitsweise. Die andere Seite hält das neue Tool für eine Herausforderung. Laut Google hat das neue Tool keine Auswirkungen auf die Suchergebnisse und Rankings. Auch eine Preissteigerung bei Adwords wird ausgeschlossen. Das neue Tool erschwert jedoch das Leben derer, die es mit den Google Regeln nicht so genau genommen haben und sich aufgrund der Fehler der Nutzer bei der Sucheingabe nach vorne gemogelt haben. Wie es aussieht wird die SEO-Arbeit qualitativ hochwertiger ausfallen müssen. Ein starker und korrekter Content wird in Zukunft noch relevanter für eine gute Platzierung und einen Suchvorschlag sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.