Online Marketing und SEO richtig anwenden

Das Internet hat für alle Unternehmen neue Möglichkeiten zur Kundengewinnung und Vermarktung eröffnet. Dabei sind es nicht mehr nur die großen Unternehmen, die das Internet für sich nutzen. Auch kleine und mittelständische, sowie örtliche Unternehmen können über das Internet neue Kunden gewinnen und effektiver Werben. Sogar Offline Unternehmen, die eine Internetseite nur zu Visitenkartenzwecken betreiben, profitieren Kundentechnisch vom Internet. Die zwei stärksten Maßnahmen hierfür sind die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO und das Online Marketing. Doch beide Bereiche sind sehr vielfältig und man sollte genau wissen auf welches Ergebnis man hinarbeitet. Wer SEO oder Online Marketing falsch betreibt, bei dem könnten eher unerwünschte Ergebnisse auftreten. Daher ist es wichtig von Anfang an zu überlegen, wie man SEO und Online Marketing richtig anwendet.

Zunächst sollte man immer von dem eigenen Geschäftsmodell ausgehen. Was möchte man Vermarkten? Suchmaschinenoptimierung oder Affiliate Marketing bietet sich nicht wirklich an, wenn man ein Nischenprodukt anbietet nach welchem noch nicht gesucht wird. In einen solchen Fall sollte man andere Maßnahmen anwenden, um Kunden auf das Produkt aufmerksam zu machen. In solchen Fällen sollte man über PR Maßnahmen und Social Media ein Bewusstsein für die neue Thematik oder das neue Produkt schaffen. Doch diese Maßnahmen sind wirklich effektiv, wenn man sie wirklich langfristig umsetzen kann. Ein Blog, eine eigene Facebook Seite oder andere Social Media Maßnahmen nützen nichts wenn man sie nur halbherzig einsetzt. Wenn man einen Blog startet, dann sollte dieser nicht schon nach einigen Wochen wieder in Vergessenheit geraten sein. Eine Facebook Seite ohne Neuigkeiten bringt auf Dauer auch nicht die gewünschten Ergebnisse. Daher sollte man immer genau wissen, welche Maßnahmen man auch wirklich umsetzen kann.

Auch SEO ist nicht automatisch ein Erfolgsfaktor, denn auch hier lauern viele Fallen, die zu unerwünschten Ergebnissen führen können. Wer bei der Suchmaschinenoptimierung mit der Auflistung der relevanten Keywords  übertreibt, der bekommt statt einer guten Platzierung oft das Gegenteil – die Webseite wird als Spam eingestuft und gar nicht mehr in der Suchmaschine gelistet. Wurde die Webseite erstmal von einer Suchmaschine abgelehnt, dann ist der ganze Aufwand umsonnst gewesen. Daher empfiehlt es sich bei SEO auf Webagenturen zurückzugreifen, damit man auch wirklich gute Ergebnisse erreichen kann. Eine erfahrene Webagentur kann auch bei der Auswahl der relevanten Keywords behilflich sein. Es bringt schließlich nichts sich auf Keywords zu konzentrieren, bei denen zwar keine Wettbewerber sind nach denen aber auch keiner sucht. Andererseits ist es auch schwer bei stark umkämpften Keywords gegen große Konkurrenten anzukommen und eine gute Platzierung zu erzielen. Nur wer die richtigen Fachleute an seiner Seite hat kann sowohl Online Marketing als auch SEO so anwenden, dass die gewünschten Ergebnisse erzielt werden können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.