Facebook gewerblich nutzen – ein notwendiges Übel? – Teil 1

Mal ehrlich wer ist heute nicht irgendwo angemeldet? Ob Facebook, Twitter, Wer kennt Wen oder andere Portale – Social Media gehört heute für die meisten Menschen zum Alltag. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, doch der größte Teil ist online aktiv. Seit einiger Zeit ist Social Media auch bei Unternehmen ein großes Thema. Vor allem in Sachen Online Marketing ist die Social Media Schiene sehr interessant. Doch wir haben uns die Frage gestellt: Für wen lohnt es sich wirklich Social Media zu betreiben und ist heutzutage ein gewerbliches Facebook Profil ein wirkliches Muss oder kann man auch ohne erfolgreich sein?

Generell ist Facebook & Co. eher etwas für Firmen die eine eigene Webseite haben. Natürlich kann Facebook auch eine Alternative zu einer eigenen Webseite sein, doch die Erfolgsaussichten sind sehr gering, dass man so auf sich aufmerksam machen kann. Bleiben wir also bei all denjenigen Unternehmen, die auch mit einer Webseite im Internet vertreten sind. Es ist zwar ein aktueller Trend und sehr amüsant, doch nicht jeder der eine Webseite hat, muss auch zwangsläufig ein Facebook Profil anlegen. Es gibt Branchen, vor allem bei Online Unternehmen oder große Marktführer, bei denen ein Profil zum guten Ton gehört, weil es wohl von den Kunden erwartet wird, dass man auch bei Social Media Portalen vertreten ist. Der Bäcker um die Ecke oder die Reparaturwerkstatt können von solchen Maßnahmen kaum profitieren. Für solche Unternehmen und Branchen sollte eine Webseite reichen. Alle Zeit für Social Media würde nur nutzlos verschwendet werden.

Mit einem Online-Shop oder Blog oder einer Werbeagentur gehört man jedoch bereits schon zu der Gruppe, bei der ein Profil durchaus vorteilhaft wäre. In solchen Branchen können Kunden ein vorhandenes Profil erwarten und als Gradmesser für Bekanntheit nutzen. Doch auch solche Firmen müssen genau abwägen wie viel Zeit sie in Socia Media investieren. Ein Profil ist schnell erstellt. Die wichtigere Frage ist ob das Profil nur eine „Visitenkarte“ ist oder auch Kunden anlocken soll. Man kann Facebook auch gut nutzen um News und Angebote zu vermelden, jedoch bedarf es hierfür mehr Zeit. Wer mit Facebook auch werbetechnisch erfolgreich sein möchte, sollte eine bestimmte Zeit am Tag einplanen, die nur dafür verwendet wird sich um die Profile bei Facebook oder Twitter zu kümmern. Welche Erfolgsfaktoren eine wichtige Rolle bei Facebook spielen diskutieren wir im 2. Teil dieses Themas.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.